Tucson Show Report 4 2012 TGMS

12 February 2012

Die 58th jährlich stattfindende Tucson Gem und Mineral Show öffnete pünkttlich um 10Uhr amd 9 Februar ihre Tore, um alle Besucher herzlich zum ersten Ausstellungstag willkommen zu heißen.

Diese Messe wurde 1955 zum ersten mal veranstaltet und war eine Ort der Zusammenkunft für Mineraliensammler und hat sich in Tucson über die Jahre hinweg zu einem immer größer werdenen Event gemausert. Mittlerweil erstrecken sich zahlreiche Show über die ganze Stadt verteilt von mitte Januar bis mitte Februar, mit der Mainshow als Höhepunkt. Auf vder Main Show selbst können die Besucher von Mineralien, Schmuck- und Edelsteinen bis hin zu Fossilien und vertig verarbeiteten Schmuckstücken alles erwerben.

Viele von euch Sammlern werde wissen das Arizona eine bewegte Bergbaugeschichte hat und die vielne sehr farbenfrohen Stufen die in den umliegenden Minen produziert werden sind vielen lebhaft in Erinnerung. Und so konnten auch in diesem Jahr zum 100jährigen Staatsjubiläum allerlei farbenprächtige Stufen in den Sonderausstellungsvitrinen bewundert werden. Vom blau des Azurit, grünen Malachiten aus Bisbee bis hin zum kräfigen rot orange der Wulfenit- und Vanadinitstufen aus der berühmten Red Cloude Mine und North Geronimo. Wenn wir dann noch die reichhaltigen Silber und  Goldvorkommen dieses Staates mit einbezeihen, wird einem die Fülle und der Reichtum erst bewusst.

Lokale und internationale Sammler waren dieses jahr nach Tucson gekommen, um ihere besten Stufen aus Arizona liebevoll dekoriert in den Vitrinen zu präsentiren und glaubt mir jede Vitrine erzählt ihre ganz eigene Geschichte.

Hier zeigen wir euch schon einmal ein paar Stufen, die den ersten Bericht zur TGMS einleiten sollen.


Ein exquisiter kugelförmiger Azurit aus der Holbrook Shaft, Copper Queen Mine, Bisbee, Warren District, Cochise Co., Arizona, USA, das beachtliche 50cm in der Länge misst.
Im Besitz von Freeport McMoRan Copper and Gold.


Ebenfall unter die Großstufen kann dieser kräftig grüne Malachit von der Copper Queen Mine, Bisbee, Warren District, Cochise Co., Arizona, USA. Measuring gezählt weden. Diese stufe misst ca.  around 45cm x 35cm.
Besitzer Freeport McMoRan Copper and Gold.

Vor dem Eröffnungstag packten alle Teammitglieder von Kristalle/Crystal Classics mit an, um den Aufbau bewältigen zu können. Alle Vitrinen und Mineralienstufen mussten von allen anderen Ausstellungsorten zur Main Show transportiert und erneuet aufgebaut werden. Wir hatten mit dem Abbau unserer beiden Zimmer im Hotel Tucson City Center und im Westward Look resort alle Hände voll zu tun.


Ian und Robbie looking schauen durch die Kisten, um für jede Stufe den geeignetsten Platz zu finden.


Dona und Diana platzieren geduldig jedes Stück in die Vitrinen.


Wayne, überwacht im Hintergrund das Geschehen.


Vorsichtig positioniert Lois die Stufen in die schmalen Vitrinen.


Dave Spiller kümmert sich derweil um die großen Exemplare.


Robbie und Audrey übernehmen eine sorgfältige Auswahl der Stufen...


Liz legt letzte Hand an und stellt sicher das alles an seinem Platz ist.


Lloydy der Mechaniker kümmert sich um alle technischen Deffekte...


Eine wohlverdiente und notwendige Pause
(L nach R, Wayne, Dave Spiller, Diana und Tana).


Audrey, Stephanie und Robbie erholen sich auch etwas...

Am Eröffnungsmorgen hieß Paul Harter die Governorin von Arizona willkommen, die die Messe offiziell eröffnete.


Governorin Jan Brewer eröffnet die 58th Gem und Mineral Show in Tucson, Arizona.
  Im Hintergrund rechts befindet sich Paul Harter, der Präsident der TGMS.


Bürgermeister Jonathan Rothschild mit einem Geschenk für TGMS Präsident Paul Harter.


Peter Megaw im Gespräch mit Governor Jan Brewer.


Governor Jan Brewer schaut sich die Stufen in der Vitrine von Wayne und Dona an, die neben atemberaubenden Stufen auch einige historische Artefakte eingearbeitet haben.


Wayne  und Dona’s Sammlung von Mineralien, Büchern, Karten und historischen Objekten zur Bergbageschichte Arizonas.

Hier sind ein paar Nahaufnahmen von den Mineralienstufe aus Wayne und Dona's Austellungsvitrine.


Eine wunderschöne Wulfenitstufe, deren Kristallplätchen eng von grünen Dioptaskriställchen umwirkt werden. Diese Stufe stammt von der Mammoth St. Anthony Mine, Tiger, Pinal County, Arizona.


Chrysocoll, Pseudomorphose nach Azurit aus dem Schulze Claim (Oxhide Mine), Miami, Gila County, Arizona.


Ebenfalls von der Mammoth St. Anthony Mine ist dieses blaue Aggregat von Leadhillit ca. 5cm.

Wayne und Dona hatten auch zwei Wulfenitstufen mitgebracht die jeweils auf einer Ausgabe des Mineralogical Record "Arizona" abgebildet sind.

Der Red Cloud Wulfenit ist ca. 4,5 cmgroß und war das Titelbild der Mai/Juni Ausgabe von 1980. (siehe Ausgabe mitte unten im Bild)


Die Arizona IV Ausgabe des The Mineralogical Record, März/April 1981, oben im Bild, zeigte den Wulfenit von der Old Yuma Mine, Tucson, Pima Co., Arizona, (unten im Bild) auf der Titelseite.

Am frühen Morgen stattet uns George Elling einen Besuch ab und sprach mit Ian Bruce und Diana Schlegel über das ein oder andere Stück das er in den Vitrinen sah.

nun war es an der zeit sich etwas umzusehen und einen Blick auf die anderen Vitrinen zu werfen.

Eine der ersten Sonderaustellungsvitrinen die wir uns ansahen war die von Bill und Robbie McCarty, die in den vergangenen 30Jahren eine sehr feine sammlung zusammentragen konnten. Die Sammlung befindet sich derzeit in der Ausstellung der University of Arizona in Tucson.


Eine kleine Auswahl von Robbie's Miniaturen.


Herausragend war dieser Wulfenit von der Red Cloud Mine, Silver District, Trigo Mts, La Paz Co., Arizona, USA.


Dies ist eine der besten Stufen, die wir in den Vitrinen zu sehen bekamen - ein perfekter goldgelber Calcit mit Chalcotrichiteinschlüssen aus der Ray Mine, Pinal County, ASrizona, USA.

Das American Museum of Natural History hatte ebenfalls ein paar sehr feine Stufe in ihrer Vitrine platziert:


Dieser Linarit (überzuckert mit Brochantit) misst 10cm x 5cm, mit Kristallen bis zu 5cm.


Cerussite von Mammoth, Tiger, Pinal County, Arizona.

Das American Museum hatte auch einige geologische Belegstufen ausgestellt:


Peridotit, Xenolith in Basalt von der San carlos Indian Reservation.

Auf der Suche nach eher ungewöhnlichen Kupfermineralen aus Arizona, wurden wir bei einem Privatsammler fündig. Zuerst sahen wir diesen Azurit von Bisbee.


Super dieser Azurit von Paul Harter. Kugelförmig ausgeprägt erscheint es als befindet sich eine zweite Generation Azurit auf der Stufe, die mit ihrer dunkelblauen Farbgebung im krassen Kontrast zur helleren Färbung der ersten Generation steht. Die Stufe selbst ist ca. 10cm lang.
Fundort: Holbrook Shaft, Copper Queen Mine, Bisbee, Warren District, Cochise Co., Arizona, USA


 Nadelige Kristalle, die bis zu 1,25 cm lang sind, zieren diese Connellitstufe aus dem Czar Shaft, Copper Queen Mine, Bisbee, Warren District, Cochise Co., Arizona, USA
Harvard Mineral Museum.

Ebenfalls aus dem Czar Shaft of the Copper Queen Mine war dieser Calcit mit Chalcotrichiteinschlüssen:


Die Stufe misst 25cm und ist Eigentum der Graeme  Familie.


Eine sehr gute Stufe war auch dieser makellose Cyanotrichit aus der Grandview Mine, Coconino, County, Arizona.
Diese kleinen blauen Igelchen gehören Malcolm Alter.

Nicht alle Vitrinen hatten Mineralien aus Arizona zum Thema einige Aussteller widmeten ihre Vitrine völlig unabhängigen Themengebieten.

So zum Beispiel diese Vitrine, die sich mit der Feldspatgruppe beschäftigte und von Jesse Fisher und Joan Kureczka bestückt wurde. Eine Wirklich gute Auswahl an sehr schönen Stufen.


Jesse und Joans Sammlung.

Die Vitrine des Royal Ontario Museum, Kanada zeigte vorwiegend Stufen von Mount Malosa, Zomba Region, Malawi:


wahnsinnig selten ist diese Stufe Niobophyllit aus dem  Zomba District, die beachtliche 5cm misst.


Und noch eine Rarität von der selben Fundtelle.

Um unseren ersten Teil von der TGMS abzuschließen zeigen wir euch dieses Foto. Die Vitrine zeigte Objekte die im allgemeinen Bezug zur Geschichte Arizonas standen und wurde von der Arizona Historical Society bestückt:


Das Gewehr mittig wurde John P. Clum, Agent der San Carlos Apache Indian Reservation im Territorium Arizona von Geronimo in 1877 übergeben.
Der Revolver vorn gehörte Wyatt Earp.

Bleibt dran, wir melden uns in ein paar Tagen mit dem finalen Messebericht von der Main Show.

Author: Diana Schlegel
Categories: News & Information